Adventskalender statt Weihnachtsgeschenke

DIY Adventskalender

Wollen wir für unseren Sohn einen Adventskalender? Und wenn ja, was für einen?

Eine Frage, die wir uns mittlerweile zum zweiten Mal stellen und vielleicht auch etwas unnütz ist. Denn mit seinen bald zwei Jahren versteht der kleine Mann das große Ganze um Weihnachten und die Weihnachtszeit nicht. Wir hätten also gut auf einen Kalender verzichten können. Aber irgendwie kommt man als Eltern selbst nicht drum herum das ganze Weihnachtsprogramm durchzuziehen. Denn gerade wenn man Kinder hat, kommen die Erinnerungen aus der eigenen Kindheit durch und man erhofft ein Stück weit die Magie Weihnachtens wieder zu beleben. So wie man sie selbst einmal gefühlt hat.

Also gibt’s bei uns einen Adventskalender. Nicht mit Bildern oder als Lichterkreis. Natürlich ohne Schokolade. Natürlich selbst gebastelt. Natürlich mit viel Aufwand. Immerhin bin ich (noch) eine überambitionierte Erstmama und habe somit Zeit. 😉

Mit was befülle ich aber nun den Weihnachtskalender, wenn es keine Schokolade sein soll. Viele tun stattdessen nutzlosen Krimskrams und Kleinteile hinein, die entweder teuer sind oder nur herum liegen. Das wollten wir nicht. Und irgendwann entstand im letzten Jahr die Idee eines Adventskalender statt der Weihnachtsgeschenke. Es gibt somit keine Geschenke von Mama und Papa am Heiligabend, sondern der Kalender selbst ist das Präsent. Ich finde diese Idee auch in diesem Jahr sehr schön, sodass wir es wieder so handhaben. Der Adventskalender ist natürlich nicht jeden Tag mit einem Geschenk befüllt, sondern ebenso mit Obst oder Quetschis. Aber wir denken zum Thema Geschenke sowie eher minimalistisch oder weniger ist mehr.

Am Heiligabend selbst umgehen wir somit dem Geschenkerausch und besinnen uns auf das Beisammensein. Natürlich gibt es von der Verwandtschaft auch Geschenke, doch diese werden vorher abgesprochen und gering gehalten. So bekommt der kleine Mann in diesem Jahr von all seinen Großeltern gemeinsam ein Laufrad mit Helm, mehr nicht.

Welche Geschenke wir in seinen Adventskalender tun, werdet Ihr demnächst hier lesen können. Ich habe Euch auch einmal die Bastelanleitung von unseren Weihnachtskalenderelchen vom letzten Jahr verlinkt. Am Ende des Beitrags gibt es eine kleine Übersicht, was für Geschenke vor einem Jahr für unseren (damals fast einjährigen) Sohn enthalten waren.

Wie handhabt Ihr das Thema Weihnachtskalender, gerade bei Kleinkindern?

Liebste Grüße,

Eure Friederike

Sonntagsglück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.