Ein Tag aus der Sicht eines Anderthalbjährigen #12von12

12von12

Guten Morgen Welt!

12von12

Es ist Samstag, ziemlich grau und daher dürfen heute alle bis um halb 6 ausschlafen. Zum Frühstück will ich als Belohnung dafür nur Wassermelone knabbern.

12von12

Meine Tante, die Langschläferin, liegt hingegen noch faul im Wohnzimmer auf dem Sofa und schläft. Es ist somit höchste Zeit, dass sie aufsteht und mit mir spielt. Ihre Anwesenheit muss ich ausnutzen, nicht, dass sie heute schon wieder nach Hause fährt.

12von12

Während Papa den Vormittag in der Küche verbringt, putze ich hier die Bude.

12von12

Bei den Vorbereitungen für das Mittagessen muss ich natürlich auch mit helfen…

12von12

…und Gemüse schneiden.

12von12

Heute gibt es nämlich selbstgemachte Gemüseburger.

12von12

Papa übertreibt es wieder.

12von12

Nach einem erholsamen Mittagsschläfchen sind Mama und meine Tante plötzlich weg. Somit muss ich nur noch Papa beschäftigen, raus zu gehen habe ich gar keine Lust.

12von12

12von12

Und dann sind die anderen Beiden endlich wieder da.

12von12

Wird aber auch Zeit, denn wir müssen noch Fotos von der Wohnung für potentielle Nachmieter machen und Abendbrot essen.

12von12

Liebste Grüße,

der kleine Mann

Mein Tag in Bildern in ein Teil der Blogparade „12von12“, wenn Ihr mehr lesen wollt, schaut gerne HIER vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.