Freitagslieblinge: Vom Nikolaus und dickem Fladenbrot

Freitagslieblinge

Während ich im strahlenden Sonnenschein in dieser Woche durch Brandenburg fuhr, fühlte es sich so gar nicht nach Weihnachten an. Eher wie Oktober oder November, umso erschreckender, dass es nur noch gute zwei Wochen bis Heiligabend sind. Bisher ist lediglich ein Geschenk gekauft und der weihnachtliche Scherenschnitt für die Fenster immer noch nicht fertig.

Liebling der Woche

Freitagslieblinge

Natürlich die strahlenden Augen am Nikolausmorgen. Der kleine Mann hatte in seinem Stiefel Alnatura Kekse und einen Riegel, dazu gab es von der Oma eine Kaffeemaschine aus Holz.

Lieblingsbild

Freitagslieblinge

Sehr gefreut habe ich mich über die Schnitzereien von meinem Freund, der auf meiner Amazonwunschliste Ostheimerfiguren entdeckte und sich selbst dran gesetzt hat.

Lieblingsessen

Freitagslieblinge

Aus unserem klassischen Pizzateigrezept wurden in dieser Woche dicke Flammkuchen (Dinnele) gebacken.

Freitagslieblinge

Lieblingsbuch

In meiner Freizeit lese ich sehr viel, meist Romane, ein wirkliches „Fachbuch“ habe ich bereits einige Wochen nicht mehr in der Hand gehabt. Grund war meine eigene Knauserigkeit, Geld dafür auszugeben. Nun habe ich mir seit langem mal wieder eins gegönnt. Dies ist vielleicht kein reines Fachbuch, aber sehr lesenswert und fesselt mich seit der ersten Seite. Daher eine Empfehlung von mir:

Auf der Suche nach dem verlorenen Glück: Gegen die Zerstörung unserer Glücksfähigkeit in der frühen Kindheit*

Und wie war Eure Woche?

Liebste Grüße,

Eure Friederike

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.