Ostereier natürlich färben

Eier mit natürlichen Farben färben

Ostern

Ich erinnere mich an Nachmittage in Omas Küche, an denen Eier gefärbt und bemalt wurden. An bunte Ostersträuße, behangen mit Figuren und ausgepusteten Eiern. Und natürlich an das Suchen von Osternestern, mal draußen im Wald, mal drinnen im Wohnzimmer. Ich greife viele dieser Traditionen jedes Jahr auf und fühle ein Stück dieser Vorfreude auf Ostern aus meiner Kindheit nach. Solche Erinnerungen möchte ich für meine Kinder ebenfalls schaffen.

bunte Ostereier in einer Schale

Heute teile ich mit Euch eine meiner Ostertraditionen, um so einen kleinen Einblick in unser Osterfest zu geben. Jedes Jahr hatte ich für das Färben von Ostereiern Farbe in Discountern oder Drogerien gekauft, dies soll sich nun das erste Mal ändern. Denn bereits seit Jahrhunderten werden Eier bunt gefärbt und früher ging dies auch ohne Farbe in Päckchen.

Farben für Ostereier

Welche Farben sollen es sein?

Für den Anfang habe ich mich für vier Farben entschieden und sie aus dieser Tabelle heraus gesucht. Dort findet Ihr ebenfalls die Mengenangaben, sowie eine Anleitung zur Zubereitung. Die Farbintensität ist natürlich geringer als bei gekauften Farbtabletten. Ich habe die Mengenangabe etwas abwandelt, aber lest selbst.

Rote Beete (rotviolett):

  • gesammelter Saft aus Rote Beete- Gläsern, etwa 300- 400ml

  • direktes Färben im kalten Saft

Schwarzer Tee (braun):

  • Teebeutel aus etwa einer Packung Schwarzen Tee in 1l Wasser für 30- 40min kochen

  • Färben im erkalteten Farbsud

Petersilie (grün):

  • 50g Petersilie in 1l Wasser für 30- 40min kochen (Anmerkung: zu wenig Petersilie)

  • Färben im erkalteten Farbsud

Zwiebelschale (braun)

  • 30g Zwiebelschale in 1l Wasser für 30- 40min kochen

  • Färben im erkalteten Farbsud

Wichtig: Die Eier vor dem Hartkochen gründlich mit Essigwasser säubern. Beim Färben werden die abgeschreckten, aber noch heißen Eier in den Farbsud gelegt. Das Färben selbst dauerte bei mir zwischen einer und drei Stunden.

Farbergebnis Ostereier

Das Ergebnis seht Ihr hier. Die Eier, die mit Petersilie gefärbt wurden, haben leider kaum Farbe angenommen, lediglich ein leichtes Gelb ist es geworden. Ich denke, da habe ich einfach zu wenig Petersilie für den Farbsud genommen. Zudem hat die Zwiebelschale bei mir ein wunderschönes Orange ergeben.

Welche Muster dürfen es sein?

Ausschließlich einfarbige Eier sind natürlich zu langweilig und so habe ich mich an drei gefärbte Muster getraut.

Methoden für bunte Muster auf Eiern

Ostereier mit Zwiebelschale färben

Knifflig war das Anbringen der Zwiebelschale und das Fixieren des Wollfadens, das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen. Die Eier werden nach dem „Präperieren“ für etwa zwei bis drei Stunden in den Farbsud gelegt. Erst wenn der Faden und die Zwiebelschale selbst trocken sind, werden sie entfernt (bei mir am nächsten Tag).

Die Reismethode wird derzeit im Laden als „Shake it“- Set teuer verkauft, dabei ist dieses Sprenkelmuster einfach zu färben. In ein offenes oder geschlossenes Gefäß wird Reis gegeben und eingefärbt. Ich habe auf eine ¾ Tasse Reis etwa einen Esslöffel Farbe genommen. Das abgeschreckte, aber noch heiße Ei wird durch den Reis gewälzt oder geschüttelt.

Ergebnis Ostereier färben

Ostereier färben

Fazit: Ostereier mit Lebensmitteln natürlich zu färben ist leichter als gedacht und nimmt lediglich mehr Zeit in Anbruch. Die Farbe ist im Vergleich zu Farbtablette weniger intensiv, was mich aber nicht stört. Sehr überrascht bin ich vom Farbergebnis von der Zwiebelschale, ein wunderschönes Orange.

Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr bereits Erfahrungen mit dem Herstellen von eigener Ostereierfarbe gemacht? Welche Lebensmittel könnt Ihr für weitere Versuche empfehlen?

Liebste Grüße,

eure Friederike

Ostereier natürlich färben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.